Chirurgie

Wir bieten neben Routineoperationen wie Kastrationen ein breites Spektrum an Weichteiloperationen an. Blasensteine entfernen wir ebenso wie Fremdkörper aus dem Magen-Darm-Trakt. Auch Tumoroperationen, z.B. am Lidrand oder am Gesäuge, führen wir durch. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich bei dem Patienten um einen Hund, eine Katze oder ein kleines Heimtier (Kaninchen, Frettchen, Meerschweinchen,...) handelt.


Station

In unserer Station haben wir die Möglichkeit, Patienten auch über einen längeren Zeitraum aufzunehmen. Auch unsere Narkosepatienten bekommen zum Aufwachen einen abgeschirmten und doch überwachten Platz, an dem sie sich in Ruhe von ihrem Eingriff erholen können, bis Herrchen oder Frauchen sie wieder abholt. Es ist auch möglich, Patienten schon am Vorabend der OP zu bringen bzw. sie am Folgetag abzuholen.


Beratung

Gerade wenn man ein neues Haustier hat, aber auch im Alltag mit dem Tier tauchen viele Fragen auf. Daher nehmen wir uns gerne die Zeit um Sie ausführlich in allen Gesundheitsfragen zu beraten. Wenn es um die Erziehung Ihres Welpen geht, um die Eingliederung eines neuen Tiers in eine bestehende Gruppe, oder wenn Sie etwas über die Ernährung wissen möchten, freuen wir uns, Ihnen helfen zu können. Auch vor Auslandsreisen mit Ihrem Haustier stehen wir Ihnen hilfreich zur Seite.


Behandlung

Die tägliche Sprechstunde macht den größten Teil unserer Arbeit aus. Ob die Katze niest, der Hund Durchfall hat, der Wellensittich sich kratzt oder der Hamster nicht fressen mag: Für uns ist jeder Fall wichtig. Wir setzen all unser Wissen und unsere langjährige Erfahrung zum Wohle unserer Patienten ein. Auch prophylaktische Behandlungen wie Impfungen oder das Schneiden der Krallen führen wir durch. Wichtig ist uns eine gründliche Untersuchung jedes Patienten und ein speziell auf das Tier abgestimmtes Behandlung- und Impfschema. Gerne beraten wir Sie dazu ausführlich. Auch die Kennzeichnung von Hunden, Katzen und Frettchen per Mikrochip sowie das Ausstellen von EU-Heimtierausweisen gehören zur täglichen Routine.


Röntgen

Ob es sich um ein gebrochenes Bein oder um einen verschluckten Gegenstand handelt, die Röntgendiagnostik ist aus der modernen Tiermedizin nicht mehr wegzudenken.

Unser Röntgengerät entspricht dem neuesten Standard und liefert schnelle Ergebnisse. Während einer Behandlung festgestellte Auffälligkeiten können so sofort weiter aufgeklärt werden. Die meisten Patienten brauchen keine Sedierung oder Narkose für diese Untersuchung, fragen Sie jedoch bei der Terminvereinbarung gerne noch einmal nach.

Tierärztinnen und Helferinnen bilden sich regelmäßig auf dem Gebiet der Röntgendiagnostik und des Strahlenschutzes fort.


Ultraschall

Besonders Frau Dr. Jörß beschäftigt sich mit dem Gebiet der Ultraschalldiagnostik.

Die häufigste Ultraschalluntersuchung ist sicherlich die Trächtigkeitskontrolle, doch auch Erkrankungen wie z.B. Blasensteine können auf diese Weise schnell und schmerzfrei diagnostiziert werden.

Für die Untersuchung des Herzens per Ultraschall arbeiten wir mit Spezialisten zusammen.


Labor

Das Labor der Tierarztpraxis Ottensen ist gut ausgerüstet und ermöglicht uns die schnelle Analyse von Blut-, Urin, Haut- und Kotproben.

So kann zum Beispiel ein Milbenbefall sofort vor Ort erkannt und eine Behandlung direkt eingeleitet werden. Auch andere Erkrankungen, wie z.B. eine Blasenentzündung, kann schnell und zuverlässig diagnostiziert werden.

Für weiterführende Untersuchungen arbeiten wir mit großen Labors zusammen, die Proben werden wochentags täglich abgeholt und die Ergebnisse liegen in der Regel am Folgetag vor.


Fragen?

Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben.

Das Team der Tierarztpraxis Ottensen steht Ihnen in jedem Fall gerne zur Verfügung.